Skip to main content
< Freitag, 26.08.2022
04.06.2023 20:04 Alter: 319 days
Kategorie: Berichte Untersteinbach

Pfingstfreizeit - Sonntag - 04.06.2023


Hallo ihr da draußen!

Heute war ein besonderer Tag. Warum? Ganz einfach: Die Pfingstfreizeit hat begonnen.
Das ganze Team der Pfingstfreizeit hat seit einem halben Jahr geplant und vorbereitet. Die letzten drei Wochen wurde das Freizeitgelände mit der Hilfe von Freiwilligen aus allen Freizeitteams aus dem Winterschlaf geholt und Zelte aufgebaut, sodass heute die über 60 Teilnehmenden anreisen konnten.
Ein paar von euch haben das Pfingstteam heute schon beim Check-In kennengelernt, für alle anderen möchte ich „uns“ noch einmal vorstellen:
Lara, Gina, Lynn, Mello, Luca und Sascha bilden unser Betreuenden-Team. Sie sorgen mit viel Kreativität dafür, dass den Teilnehmenden nicht langweilig wird, sind aber auch bei Problemen und Streitigkeiten die ersten Ansprechpartner für die Kids und jederzeit zur Stelle.
Meike und Anne bilde in diesem Jahr das Team „Küche“ und sorgen morgens, mittags und abends (und manchmal auch noch nachts am Lagerfeuer) dafür, dass alle satt werden und so die leeren Akkus wieder gefüllt werden.
Wo gehobelt wird, da fallen Späne, so heißt es doch? Bei uns fallen in der Küche weniger Späne, aber dafür jede Menge dreckiges Geschirr an. Darum sind neu in unserem Team unsere „Spülis“ Maxi und Basti. Als ehemalige Teilnehmer der Pfingstfreizeit wissen sie genau, wann und wo sie zur Stelle sein müssen. Zu guter Letzt bin da auch noch ich, Ulrike, und Freizeit-Hündin Alba. Wir kümmern uns darum, dass das restliche Team den Kopf frei hat, und managen das Administrative im Hintergrund. Denn auch während der Freizeit wollen (eure) E-Mails beantwortet und Dinge geplant und vorbereitet werden.             

So, nun aber zurück unserem ersten Zeltlagertag. Nachdem ihr Erwachsenen das Freizeitgelände verlassen hattet, haben wir mit unseren Willkommensspielen gestartet. Jeder hasst sie, aber sie brechen das Eis.
Zuerst durften sich die Kinder in Gruppen aufteilen: Wohnorte, Jahrgänge, Hobbies, Geschwister. Warum? Es bringt die Kinder dazu, miteinander zu reden. Nicht nur mit dem eigenen Zelt, sondern auch anderen.
Danach gab's noch eine große Runde faules Ei, mit einer Besonderheit: Wer an den Betreuern vorbeikommt, muss laut seinen Namen rufen. Hört sich zwar komisch an, bringt aber was das Namenlernen angeht, unheimlich viel.
Danach gings endlich zum Abendessen. Traditionell gibt es am ersten Abend immer KaPla. Ihr in der Außenwelt nennt es vermutlich nur Vesper. Die frische Luft und die Bewegung zeigten schon Wirkung, die Kids haben mächtig reingehauen. Unser Küchenteam hatte ziemlich damit zu tun, die Tische mit Nachschub zu versorgen.
Frisch gestärkt ist halb gewonnen. Im Abendblock stand Speedball auf dem Plan. Für die Neulinge unter euch: Es ist ein kleines bisschen wie Hallenhockey, nur ... anders. Wir spielen das Ganze mit solchen überdimensionierten Wattestäbchen auf unserer Kunstrasenarena. Immer wieder eine Gaudi, die nicht nur beim Zuschauen Spaß macht.

Der Lagerkiosk hat kurz vor dem Lagerfeuer natürlich noch aufgemacht, damit die Kids sich mit Getränken und dem ein oder anderen Snack eindecken konnten. Direkt im Anschluss war Sing-Sang angesagt. Lara hatte heute Premiere. Ihr erstes selbst gebautes Lagerfeuer! Auf unserem Instagram Account gibt’s ein Bild davon, ich finde, dass sich das Feuer durchaus sehen lassen kann.
Am ersten Abend fällt das Lagerfeuer immer etwas leise aus. Betreuer Mello weiß aber, wie man die Kids aus ihrem Schneckenhaus lockt und hat unser „Wo wir auch hin gehen“ angestimmt. Da kann jeder laut und falsch mitsingen, die Betreuer:innen singen da nämlich auch nicht gerade.

Pünktlich um 22:00 Uhr hat Lynn den Zapfenstreich zum Besten gegeben.
So früh ins Bett, besonders in den Ferien, finden viele zwar nicht so prickelnd, aber die alten Hasen unter den Teilnehmenden wissen: Es hat durchaus seine Berechtigung. Für morgen haben wir tolle Dinge geplant, viel frische Luft und Bewegung.

Während jetzt die Betreuer:innen in den Zelten sitzen und den Tag mit den Kids ausklingen lassen, schreibe ich diesen Bericht für euch und sortiere gleich noch die gemachten Bilder.

Apropos Bilder: Ihr findet die Bilder dieses Jahr, ganz neu, in unserem Kundenportal.
Dort wo ihr auch die Belegungswünsche eingeben konntet, haben wir heute Mittag ein neues Modul freigeschaltet.

Ich wünsche euch jetzt einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße aus Ubach,
Ulrike